Allgemeines

Die Symbionten sind eine parasitär lebende, außerirdische Rasse, die u. a. auf die Erde kam und dort Menschen befiel. Sie reproduzieren sich asexuell, also ungeschlechtlich und erzeugen für gewöhnlich nur selten und wenn nur einen Nachkommen, welchen sie dann aber auch sogleich als Gegner ansehen. Die Symbionten haben immer eine fädrige Struktur, bewegen sich immer kriechend fort und haben immer eine markante Farbe; der schwarze Symbiont erschuf z. B. den Schwarzen Spider-Man, sowie Venom.

Fähigkeiten

Der Symbiont bewegt sich an Peter entlang

Die größte Auswirkung der Symbionten ist, dass sie eine so enge Bindung mit ihrem Wirt eingehen, dass sie diesen irgendwann kontrollieren und zu bestimmten Handlungen zwingen können. Da sie wilde und gewalttätige Lebewesen sind, verändern sie die Charaktere zumeist ins egoistische und aggressive, wobei sie eigentlich nur eben solche Eigenschaften verstärken, sie müssen also mehr oder weniger stark ausgeprägt schon vorher vorhanden gewesen sein. Dabei stärken die Symbionten aber auch die körperlichen Fähigkeiten, die Geschwindgikeit, die Ausdauer und die Selbstheilungskräfte, lassen den Befallenen dafür aber nach und nach verrückt werden, sodass dieser durchaus zu einer Gefahr werden kann. Symbionten geben den Trägern ein gutes Gefühl, höchstwahrscheinlich durch die Produktion von Adrenalin, Dopamin und/oder Serotonin. Außerdem nehmen sie eventuelle spezielle Fähigkeiten des Wirtes, wie z. B. die von Spider-Man, in sich auf und übertragen sie auf ihre nächsten Opfer oder auf Nachkommen, sodass die "neuen" Symbionten immer wieder stärker werden. Schwächen kann man die Symbionten vor allem mit extrem hohen Tönen und Vibrationen, welche sie nicht vertragen und sich dann sogar zeitweise von ihrem Wirt lösen.

Handlung

Spider-Man 3

Der schwarze Symbiont befällt Eddie Brock

Der schwarze Symbiont kam mit einem kleinen Meteoriten auf die Erde und landete in der Nähe Peter Parkers. Er folgte ihm bis nach Hause und überzog ihn später in seinem Spider-Man-Kostüm, wodurch der Schwarze Spider-Man entstand. Als dieser fühlte sich Peter zwar besser und stärker, war aber auch skrupelloser und kaltblütiger und spürte zudem immer Wut und Aggression in sich, weswegen er sich letztlich mit Gewalt von dem Symbionten trennt, um dem ein Ende zu setzen. Dabei befällt die Masse aber Eddie Brock, wodurch dieser zu Venom wird. Durch extrem hohe Töne mit Eisenstangen kann Spider-Man aber auch ihn von dem Symbionten befreien und diesen wiederum mit einer Bombe des Neuen Kobolds töten, allerdings will Eddie nicht mehr ohne seine neue Gestalt sein und wirft sich daher mit in die Explosion.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.