FANDOM


Dieser Artikel ist kein Fanon, sondern Kanon und dient nur dem besseren Verständnis des Fanons Spider-Man 4.


Der Schwarze Spider-Man ist eine Art negative Identität von Spider-Man alias Peter Parker und kommt nur im dritten Spider-Man-Film vor.

Erscheinung

Schwarzer Spider-Man 1

Der Schwarze Spider-Man

Der Schwarze Spider-Man sieht von seiner Gestalt und seinem Körperbau her eigentlich genauso aus, wie der normale Spider-Man, allerdings ist sein Kostüm komplett schwarz, sowohl Anzug und Hose, als auch Handschuhe, Schuhe und natürlich seine Maske. Die Teile dieser Maske, die über den Augen liegen, sind immernoch weiß, allerdings ist die Netzstruktur seines Anzugs nun ebenfalls weiß, genauso, wie sein Zeichen, die Spinne, auf seiner Brust.

Fähigkeiten

Schwarzer Spider-Man 3

Peter fühlt sich mit dem schwarzen Kostüm viel stärker

Schwarzer Spider-Man 4

Der Schwarze Spider-Man im Comic

Auch in Sachen Fähigkeiten und Stärken ähnelt der Schwarze Spider-Man seinem roten Ebenbild sehr stark. So hat natürlich auch er die Fähigkeit Wände nur mit seinen Händen hochzuklettern und einen weißen, extrem zugfesten und stabilen Faden, sein Netz, aus seinen Handgelenken zu spinnen. Ebenfalls gleich ist die Beherrschung des Spinnensinns, welcher auch dem Schwarzen Spider-Man supersensible Sinne, enorm gute Reflexe und sein Gefahrenfrühwarnsystem verleiht. In Sachen seiner direkten körperlichen Kräfte kann man aber leichte Unterschiede erkennen. Zwar hat auch der Schwarze Spider-Man eine wahnsinnige Sprungkraft und Ausdauer und natürlich auch übermenschlich große Körperkraft und Schnelligkeit, allerdings sind gerade letztere beiden sogar noch etwas stärker ausgeprägt, als es normalerweise der Fall ist. Der Schwarze Spider-Man fühlt sich eigentlich zu jeder Zeit einfach nur gut, stark und mächtig und setzt seine Fähigkeiten daher auch viel brutaler und rücksichtsloser ein, als es für Peter Parkers heimliche Identität eigentlich üblich ist. Er wird zwar nicht zu einem klar bösartigen Wesen, allerdings zu einer Persönlichkeit mit stark negativen Eigenschaften. Dies lässt leicht den Eindruck erscheinen, dass er an Intelligenz verloren hätte, allerdings ist der Schwarze Spider-Man noch immer sehr einfallsreich und hat eine schnelle Auffassungsgabe.

Handlung

Spider-Man 3

Schwarzer Spider-Man 2

Peter als Schwarzer Spider-Man

Peter kommt als Schwarzer Spider-Man nur in Spider-Man 3 vor und zwar entsteht er, nachdem er von einem schwarzen Symbionten befallen wird. Dieser kommt durch einen Meteoriten auf die Erde und folgt Peter bis zu ihm nach Hause. Als er dann später extrem wütend ist, da sich herausstellt, dass der wahre Mörder seines Onkels, Flint Marko, noch immer auf freiem Fuß ist, wird er zu einem leichten Opfer und auch sogleich von dem Symbionten überzogen. Dadurch verwandelt er sich in den Schwarzen Spider-Man, als welcher er sich toll fühlt, aber gleichsam in seiner Persönlichkeit stark zum Negativen verändert wird. In seinem schwarzen Kostüm kämpft er bald darauf gegen Sandman und tötet ihn kaltblütig, zumindest scheinbar; erst später stellt sich heraus, dass er überlebt hat. Auch gegen Harry alias dem Neuen Kobold kommt es zu einem kurzen Kampf, in dem er ebenfalls keine Gnade kennt und seinen einstigen Freund ohne Zurückhaltung schwer verwundet. Erst als er auch Mary Jane gegenüber ausrastet, merkt Peter, dass der Symbiont ihn verändert hat und entledigt sich deswegen schließlich seiner neuen Identität.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.